Die Wahrheit über deine Nahrung

Wieso genauer hinsehen

Warum du beginnen solltest deine Nahrungsaufnahme zu hinterfragen? Weil du ungeachtet jeden Tag wertlose Nahrung konsumierst. Deinen Körper alles bietest, um krank zu werden. Unbeachtet ein Steak oder Schnitzel bestellt wird. Ohne zu hinterfragen, woher es eigentlich kommt und wie es aufgezüchtet wurde. Hast du schon mal mit einem Tierarzt darüber gesprochen, wie dein Schnitzel in der Regel auf dein Teller landet?

Ob Fleisch nun gesund ist oder nicht. Das wäre in meinen Augen noch das geringere übel. Dir sollte bewusst sein, welche Antibiotika, Umweltgifte und Hormone konsumiert werden. Die idyllische Bauernlandschaft gibt es schon lange nicht mehr. Der Bauer ist von der Agrarmafia gezwungen günstig, schnell und in sehr hoher Stückzahl zu produzieren.

Die Lösung für Masttierhaltung

Die Fleischware wird beim Schlachter ohne viel Tierliebe zum Elektroschock oder Vergasung geführt. Diese Adrenalinausschüttung darfst du dann im leckeren Kohlenstoff aufbereiteten Schnitzel essen. Dein Körper freut sich auf all den Stickstoff.

Viele Nutztiere werden ausgelaugt und als Endlösung an Fastfood Ketten verkauft. Weder beim Döner-laden noch im Chinesischen Restaurant macht man sich als Gast Gedanken woher der Rohstoff bezogen wird. Billig ist es und schmecken muss es.

Gesundheitliche Folgen

Die gesundheitlichen Folgen und Strukturschäden bringt niemand mehr in Verbindung. So haben zumindest alle was davon. Du gehst essen, isst ein drittel für den Arzt und das weitere Drittel für die Pharmaindustrie mit. Naja, auch diese Menschen wollen Leben und ihre Familie ernähren.

Dein bevorzugtes Gemüse gibt es in jeder Jahreszeit zu kaufen. In Glas- und Plastikhäuser werden Pflanzen mit viel Chemikalien hochgezogen. Danach tausende Kilometer durch Europa gefahren. Nicht um deinen Körper zu nähren. Interessant ist nur der gemachte Umsatz im Handel. Die empfohlene Menge von 5 mal Obst und Gemüse am Tag ist lächerlich. Um optimal versorgt zu sein, vermutet man zwischen 21 und 27 Kilogramm Obst und Gemüse. Doch wer schafft schon 21 Kilogramm am Tag?

Laut Statistik sind im Durchschnitt von 10 Menschen 8 Menschen krank

In der Schule lernt jedes Kind, Milch ist gesund. In der Zwischenzeit gibt es eine Menge Studien über Milch. So weist zum Beispiel der höchste pro Kopf Verbrauch auch die höchste Osteoporose-rate auf. Wer die Formel und Struktur der Milch kennt, weiß auch weshalb und lässt die Finger davon. Wer aber den Arzt mit Ohrenschmerzen, Entzündungen, verstopfte Nasen und Osteoporose beglücken möchte, sollte weiterhin Milch trinken. Wie schon erwähnt, auch diese Berufsgruppe lebt von Umsatz.

Verstecken was geht

Versteckte Zutaten in Fertigprodukten helfen der Industrie bei der Herstellung. In den Labors wird für uns an Farbe, Form und Geschmack geforscht. Für dein Auge und Geschmacksnerven ein falsches Bild erzeugt. Der Körper versucht so viel wie möglich von allem zu verwerten. Leider benötigt dieser dafür Mineralien.

Kommen deine Mineralien nicht über dein tägliches Essen? Kein Problem, dein Körper zapft es bei dir an. Sei danach nicht darüber verwundert, wenn dein Alterungsprozess beschleunigt wird. Deine Strukturschäden (fehlende Zähne, Haarausfall, brüchige Nägel, Bandscheibenvorfall) mit zunehmenden Alter häufiger werden.

Mineralien fehlen im Essen

Manche Menschen haben die Verbindung Gesundheit und Mineralien bereits verstanden. Leider greift der Mensch allzu oft nach chemisch hergestellten Ergänzungsmitteln. Diese Nahrungsergänzungen werden im Labor billiger hergestellt. Im Körper kann vom Inhalt maximal 10% aufgenommen werden. Der Rest wird entweder gespeichert oder versucht auszuscheiden. Daher sind bioverfügbare Nahrungsergänzungen immer dem Körper vorzuziehen. Eine synergetische Kette an weiteren Mineralien Spurenelemente und Vitaminen ist ein muss.

Lottospiel mit deinem Leben

Dein Lebensstil, Stress und die falschen Ernährungsgewohnheiten führen zu einer Art Lotterie. Der eine Mensch gewinnt. Ein anderer verliert.Die Wahrheit über deine Nahrung sieht in der Ralität anders aus.

Im Jahr 2015 hat die WHO eine dringende Warnung ausgegeben. Hat anscheinend niemand vernommen. Zucker soll so gut wie vermieden werden. Leider ist der versteckte Zucker in vielen deiner Produkte präsent. Hast du gewusst, dass eine Pizza bereits sechs Würfelzucker enthält? Dein Ketchup hat auf 100 Gramm locker über 20 Gramm Zucker (7 Stück Würfelzucker). Wenig Bewegung und viel Chemie lassen das Übergewicht wachsen. Der Körper hat pro 3 Kilo Übergewicht bis zu 1 Kilo Gift im Fettgewebe. Verlierst du schnell an Gewicht, strömt die Giftladung in den Körper.

Mangel ohne Ende

Ideal sind frisch gekochte Nahrungsmittel. So Bioverfügbar wie nur möglich. Das bedeutet ja nicht, dass du immer auf leckere Speisen verzichten musst. Fakt ist, dass vor vielen Jahren kaum Fleisch und andere Fertigprodukte am Teller waren. Keine reichhaltigen, chemisch ergänzte Wurst und Brotwaren aller Preisklassen. Der Mensch lebte von frisch gekochten Speisen, ohne chemischen Zusätzen. Der Boden war in den 60iger Jahren noch reichlich mit Humus bedeckt. Der Kunstdünger hat den Boden ausgebrannt. Hochwertige Lebensmittel sehen anders aus. Chemikalien verderben deinen Magen. Dementsprechend geschmacklos ist unser Essen.

Es wird wirklich an der Zeit, dein Essen etwas mehr zu hinterfragen. Wenn nicht, ist es auch kein Problem. Andere Berufsgruppen wollen ja auch leben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere