Willkommen auf meinem Blog

Die Themen

Willkommen liebe Berufskraftfahrerin und Berufskraftfahrer! Welche Themen können auf meinem Blog erwartet werden? Ich zähle mich zu den Menschen, denen viele Themen interessieren und sich kaum entscheiden können. Schlussendlich hat das Leben ja viel zu bieten. Also fange ich mal mit dem Thema an, wo viele Menschen behaupten, mir beim erzählen die Augen leuchten.

Eine absolute Leidenschaft begleitet mich schon seit meiner Kindheit, Lastkraftwagen.  Im Alter von 10 Jahren hatte ich in den Sommerferien meinen Onkel im LKW begleiten dürfen. Später über Speditionen immer wieder die Mitfahrgelegenheit mit Fahrern genützt.

Friedrich „Fritz“ war einer meiner Berufskraftfahrer-Freunden, der mich bei einer Tour bis zur Spitze des italienischen Stiefels in die Praxis des Berufskraftfahrers eingeschult hatte. Nach dieser Fahrt wollte ich im Alter von 20 Jahren  selbst einen 40 Tonner auf Europas Straßen lenken.

Nahrung für unterwegs

Die Ernährung war unterwegs immer ein Thema. Die Zusammenhänge von Ernährung und Gesundheit hatte ich damals noch nicht verstanden. Das Problem als Berufskraftfahrer ist das lange Sitzen und wenig Bewegung zwischendurch.

Als Fahrer wirst du an den Rasthöfen mit teurer und schwere Kost bedient. Ein Magen-Darm Problem ist mit zunehmenden Alter nicht ausgeschlossen. Die Entschlackung und Entgiftung des Körpers ist eine dringende Vorbeugung gegen schwere Erkrankungen.

Bis heute konnte ich viele Nahrungsempfehlungen testen. Vielversprechende Superfoods und exotische Diäten konnten dennoch Krankheiten  nicht verhindern.

Vital Unterwegs

Die Gesundheit ist komplexer als gedacht. Körper, Seele und der Geist schlagen sich immer wieder gegenseitig ein Schnäppchen. Eine Vielzahl an Behandlungsmethoden und Heilversprechen haben meinen Weg gekreuzt. In dieser Zeit konnte ich auch viele Ärzte in Krankenhäusern und Arztpraxen kennen lernen.

Die sechs wichtigsten Ärzte sind aus meiner Erfahrung heraus noch immer die Sonne, reinstes Wasser, Ruhe, etwas Bewegung, frische Luft und eine gesunde, basische Ernährung.

Mit der Umstellung von Ernährungsgewohnheiten habe ich es geschafft mich langfristig gesund zu halten und mein Gewicht zu optimieren. Mein Wissen gebe ich Dir gerne weiter. Ich unterstütze Berufskraftfahrer, die ihre gesundheitliche Situation verändern wollen. Meine Blogbeiträge sollen zum Nachdenken anregen und erste Tipps zum Thema Gesundheit liefern. Wer seinen Beruf bis ins hohe Alter vital hinter dem Lenkrad ausüben möchte, muss selbst Verantwortung übernehmen. Deinen Körper, Seele und Geist pflegen. Mit etwas Anleitung gelingt der Wille einer Veränderung etwas leichter…

Ein Tip vorweg: Industriell gefertigte Nahrung reduzieren und bioverfügbare Nahrung erhöhen!

Aber glaubt mir, auch ich halte mich nicht immer daran und greife gerne mal auf industrielle Stoffe und lecker schmeckende Gerichte zurück. Mein Wissen darüber erklärt mir jedoch, weshalb Strukturschäden am Körper auftauchen.

Geld verdienen so nebenbei?

Und weshalb ich damals überhaupt mit dem Fahren begonnen hatte, war die Tatsache, mit demselben Zeitaufwand mehr Geld zu verdienen. Die langen Pausen von 9 oder 11 Stunden mussten nützlich verbracht werden.

Oft war die Pause mit etwas essen, schlafen und lesen begrenzt. Mit dem Einzug der ersten Laptop und des möglichen Internetzugriffs auf Raststationen zog eine neue Technologie in den LKW ein.

Die Pausen konnte ich nun auch für das Geld verdienen im Internet gewinnbringend nützen und so als Berufskraftfahrer nebenbei dazuverdienen. Mit ein paar Klicks am Tag war man schon dabei.

In der Zwischenzeit haben sich viele Anbieter im Internet verbreitet. Ein besseres Angebot als das andere versucht den Kunden für eine Investition zu überzeugen. Viele wettern nicht selten mit einem tollen Umsatz von mehreren tausend Euro im Monat.

Ich wollte schon immer wissen, was am Geld verdienen im Internet stimmt und sich bewährt. Versprochen wird viel, doch der „Pudding beweist sich bekanntlich erst beim Essen“. Daher probierte ich einige Angebote in einem Selbststudium aus und bekam dadurch beachtliche Erkenntnisse. So konnte ich beobachten, dass oft ohne ein eigenes Geld zu investieren im Online Geld verdienen kein oder kein hoher Umsatz zu machen ist. Aber das kennen wir alle auch aus der eigenen Hausbank, mit Fonds oder Bausparverträgen. Zugleich ist es schwierig, einen vertrauenswürdigen Anbieter im Netz zu finden.

Anbieter kommen und gehen und sind schneller vom Markt als man investieren kann. Und der eigene Umsatz wird auch nur durch neue Interessenten gesteigert und aufgebaut. Aber dieses Verhalten ist auch in der realen Wirtschaft wiederzufinden. Wenn ein Verkäufer ein Produkt verkauft, das dem Kunden nicht anspricht, wird es die Firma auch nicht mehr lange geben.  Interessant ist der Markt im Internet dennoch. Für eine leichtere Entscheidung gebe ich gerne für interessierte Online Einsteiger meine Erfahrungen  weiter. 

Ich habe mich entschieden, mit Dir mein Wissen und Erfahrungen zu teilen. Die Themen sollen Anregungen schaffen, quer zu denken.

Die englische Bezeichnung „Trucker“ habe ich wegen der Kürze gewählt. In Europa ist die Berufsbezeichnung Berufskraftfahrer angebracht.

Viele Berufskraftfahrer wollen nicht unbedingt als „Trucker“ bezeichnet werden. Trucker bedeutet übersetzt Lastwagenfahrer. Menschen die ihr Handwerk verstehen, täglich mit rechtlichen Vorschriften, Zeitmanagement beherrschen, selbstverantwortlich Aufträge zielsicher durchführen, Millionen an Straßenkilometer aufweisen und das Leben auf den Straßen Europas riskieren, verdienen es „Berufskraftfahrer“ genannt zu werden!

Ich möchte auch erwähnen, wenn ich von Trucker und Berufskraftfahrer schreibe, sind immer beide Geschlechter gemeint und  vertreten. Aus Gründen der besseren Lesbarkeit verzichte ich auf die geschlechtsspezifische Differenzierung.

Ich wünsche allen Besuchern eine schöne Zeit auf meinem Blog und freue mich auf deine Kommentare

Martin