DocStop – Deine schnelle medizinische Hilfe für unterwegs

Medizinische Unterwegsversorgung

Vor 10 Jahren wurde die Initiative DocStop  für europäische Berufskraftfahrer geboren. Die medizinische Unterwegsversorgung von Berufskraftfahrern soll dadurch verbessert werden. Den Initiator, Rainer Bernickel, durfte ich bereits selbst kennen lernen. Herr Bernickel hat eine Vision zu einer persönlichen Mission gemacht. DocStop nimmt nach 10 Jahren Formen an.

Als ich vor mehr als 10 Jahren als Berufskraftfahrer unterwegs war, hätte ich mir oftmals eine unkomplizierte Hilfe bei einer Erkrankung gewünscht. Heute gibt es diese schnelle Hilfe über eine Hotline für FahrerInnen. Als Berufskraftfahrer kann man nicht so einfach an den Straßenrand fahren und die nächste Arztpraxis mit dem LKW anfahren.

Jede Sekunde zählt

Egal ob Kopfschmerzen, Rückenschmerzen oder Zahnschmerzen. Die Fahrtüchtigkeit eines Berufskraftfahrers kann auch bei kleinen gesundheitlichen Einschränkungen sehr beeinträchtigt werden. Die Vitalität und Gesundheit betrifft nicht nur Berufskraftfahrer. Ein fitter Fahrer kommt auch dem KFZ Lenker zu Gute.

Wenn die Schmerzen zunehmen, will man nur mehr eines. Ärztliche Behandlung und einen der dich dabei Unterstützt und weitere Schritte organisiert. Eine ärztliche Behandlung unterwegs zu bekommen, ist für viele Fahrer noch immer undenkbar. Die Dunkelziffer der Selbstbehandlungen ist vermutlich hoch. Im Vorjahr wurde mit und über DocStop über 4000 BerufskraftfahrerInnen geholfen. Das ist doch schon mal eine gewaltige Zahl, oder?

Partner gesucht

Als Berufskraftfahrer möchte man zu gegebener Zeit rasch behandelt werden und dabei mit einem 40 Tonner den richtigen Parkplatz bekommen. Um das möglich zu machen, werden starke Partner benötigt. Menschen die für die Sache zu gewinnen sind und die Berufskraftfahrer unterstützen. Dazu werden von der Organisation DocStop weitere Ärzte als Partner gesucht und auch gefunden. Diese Partner garantieren für den Berufskraftfahrer eine rasche medizinische Behandlung. Die Wartezeiten werden minimiert und die Fahrt im besten Fall wieder mit Verbesserung angetreten.

Deine Hotline

Um dieses Service als Berufskraftfahrer in Deutschland, Österreich und der Schweiz nützen zu können, gibt es für dich als Fahrer eine Hotline.

Unter dieser Hotline 00800 03627 867 erreichst du DocStop

Am besten wird sein, diese Nummer gleich in dein Handy zu speichern. Die Hotline wird deine Koordinaten erfragen und dich mit deinem LKW zum idealen Parkplatz lotsen. Der passende Arzt wird dir vorgeschlagen und eventuell auch gleich ein Shuttle-dienst angeboten.

Gefährliche Sache

Eine medizinische Unterversorgung für Berufskraftfahrer ist aus meiner Sicht nicht zulässig. Eine Selbstbehandlung mit Schmerzmittel schon gar nicht. Daher finde ich diese Initiative  zur medizinischen Unterwegsversorgung DocStop für Berufskraftfahrer perfekt.

Vorbeugend kann bereits viel gemacht werden. Jedoch lassen sich nicht immer alle Erkrankungen vermeiden. Ab zum Arzt. Als Berufskraftfahrer hat man nicht nur für die 40 Tonnen die Verantwortung zu tragen. Auch die Familie braucht dich gesund wieder…

DocStop kann dich dabei etwas unterstützen. Nütze das Angebot bei Bedarf!

Welche Erfahrungen hast du mit DocStop bereits gemacht? Schreibe mir ein Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.