Der Gang zum Klo wird schwer – Verstopfung ade

Stille am Ort, stille im Körper

Alles was du isst und trinkst, geht durch den Darm. Der Darm benötigt für die Verdauung immer etwas Zeit. Der bis zu acht Meter lange Dick- und Dünndarm leisten vollautomatisch beste Arbeit. Sofern dieser Darm auch gesund ist. Wenn nicht, ist eine tagelange Verstopfung angesagt. Dann geht am stillen Örtchen nichts mehr…Laut Medizin weisen weniger als zwei Stuhlgänge in der Woche auf eine Verstopfung hin. Ein gesunder Darm entleert sich jeden Tag!!!

Dein Ernährungsstil und der Stresslevel lassen die Gedärme träger werden. Das viele Sitzen im LKW regt zum körperlichen „Rosten“ an. Die Kohlenhydrate bringen Millionen von Darmzotten ins schwitzen. Ohne Bewegung wird keine Energie verbrannt. Bauchschmerzen, Sodbrennen und Blähungen werden so zum Dauerbegleiter.

Deine Portion Bewegungsmangel

Als LKW Fahrer bewegt man sich kaum in der Natur. Kleinholz hacken geht ja im LKW schlecht. Der Körper kann den Kalorienkonsum meist nicht verbrauchen. Die mineralstoffarme Kost aus Fertigprodukten regt deinen Darm auch nicht zum verstoffwechseln an.

Die Bitterstoffe wurden in den Nahrungsmitteln auch noch entzogen. Deine Leber und die kleine Galle brauchen aber Bitterstoffe. Stattdessen gibt es Aromastoffe und viel versteckten Zucker. Am Abend wird auch noch der Verzehrschein eingelöst.

Ein kohlenstoffreiches Essen wird verständlicherweise vorgezogen. Freut den Gaumen und Geschmacksnerven. Deine gesunde, ballaststoffreiche Nahrung zieht so jeden Tag den Kürzeren. Der Magen darf sich bis zum Morgengrauen mit einer zunehmenden Gärung beschäftigen.

Erhöhter Wasserbedarf

Durch den nächtlichen Stillstand entstehen mehr Bakterien und Parasiten. Ein Steak oder Schnitzel benötigt für die Verarbeitung bis zu 7 Liter Wasser. Wer trinkt schon mehr als 3 Liter Wasser am Tag? Deine Verstopfung ist somit vorprogrammiert.

 

Ein gesunder Darm entleert sich jeden Tag

 

In jungen Jahren ist der Verdauungstrakt noch gut in Schuss. Mit zunehmenden Alter gehen aber deine Mineralien und Spurenelemente verloren. Der Körper hat weniger Bausteine zur Verfügung. Über das Essen sollte immer reichlich an Mineralienzufuhr gesichert sein. Die Realität sieht leider etwas anders aus. Obst, Gemüse und die Vollkornprodukte liefern in der Nahrungskette immer weniger Nährstoffe.

Produziert für das Auge, nicht für den Körper

Obst und Gemüse hat in der Regel 70 Prozent Wassergehalt. Dazu auch alle Mineralien und Enzyme für die Verdauung. Die künstliche Züchtung ergibt leider auch hier gewaltige Abweichungen. So kannst du nicht immer von einem gesunden Obst oder Gemüse ausgehen.

Bekommst du von Äpfeln Bauchweh, Hautausschlag oder generelle Unverträglichkeit? Dann probier mal einen Bio Apfel aus Streuobstwiesen. Der alte Apfelbaum ist noch in der Lage, deine Gesundheit zu unterstützen. Der heutige Apfel im Regal wird für den Kunden im Supermarkt schön aufbereitet.

Deine Lösung des Problems?

Was kannst du nun bei einer Verstopfung machen? Deinen Darm wieder in Schwung bringen? Jeden Tag wieder stressfrei für große Jungs gehen? Beim Arzt deines Vertrauens Chemie holen? Einen Einlauf geben lassen? Oder mal die sanfte Methode wählen?

Verzichte mal für kurze Zeit auf tierisches Eiweiß. Fleischlastige Tage in der Woche reduzieren. Konzentriere dich mal mehr im Autohof auf die Beilagen. Stell deinen Vorrat auf bioverfügbare Obst- und Gemüsesorten um. Iss davon einen Teil gekocht und den anderen roh. Koche so frisch und einfach wie möglich. Nimm zum Würzen immer Kräuter. Sprossen und Kresse sind optimale Mineralienspender. Sollte bei keinem Essen fehlen!

Praktisches Zeolith

Vermeide das Speisesalz. Nimm stattdessen ein Steinsalz. Zum Braten kann ich nur das Bio Olivenöl und ein Bio Kokosfett empfehlen. Alles andere ist meist synthetisch hergestelltes Billigöl. Kein Allheilmittel, aber sehr praktisch ist das Klinoptilolith Zeolith. Das einzig für den Menschen brauchbare Silicium. Es wird aus Lavagestein gewonnen. Achte beim Kauf immer auf das CE- Zeichen. Die Kapseln unterstützen die Mineralisierung im Magen Darm Trakt. Zugleich werden gewisse Giftstoffe gebunden und binnen 48 Stunden über den Stuhl ausgeschieden.

Probiers mal aus

Wenn ich zu viel oder falsch gegessen hatte, konnte das Zeolith schon sehr gute Dienste leisten. Verstopfung muss nicht sein. Zur Wiederholung: Unterstütze deinen Verdauungsapparat mit mehr Bio Obst und Gemüse. Frischen Kräutern, wie Salbei oder Thymian. Trinke weniger zuckerhaltige Getränke.

Schenke deiner Leber und Galle durch Wildkräuter mehr Bitterstoffe. Nütze Sprossen und Kresse. Du wirst erkennen, dass Verstopfung ein Randthema wird. Die einzige Verstopfung in deinem Leben? Sollte maximal die Straße bleiben. Gegen Stau helfen Kräuter, Zeolith und Bioware leider nicht. 😉

Bild von Csaba Nagy auf Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere