Das wichtigste Prinzip, um gesünder zu leben

Vorsicht, es kommt! Ein unsichtbarer Feind hat die ganze Welt gelähmt. Mainstream Medien haben einen Namen durch das Dorf gejagt. So exzentrisch, dass bei jeden Menschen auf diesen Planeten noch lange Zeit die Angst im Knochen steckt.

Die behördlichen Maßnahmen und minutiös nach-gerichteten Nachrichten brachten auch den letzten Hausverstand zum erliegen. Du hattest sicher auch das Gefühl, dass auf einmal viele Menschen Experten wurden. Ich vermute mal aus purer Angst und einer abhanden gekommene Mitte, wollten viele ihren Senf zum Ausdruck bringen.

Die Klopapierfalle

Die staatlich auferlegten Ausgangsverbote und Verhaltensregeln führen zu einem abnormalen Verhalten. Man traut sich nicht mehr in die Augen schauen. Der Abstand an den Kassen wächst von Tag zu Tag an. Beschimpfungen und Gehässigkeit nehmen im engsten Raum zu. Wer keine Maske trägt, wird wie ein Aussätziger behandelt. Der einzige Focus begrenzt sich in den letzten Tagen auf Klopapier und den Todesfällen in Europa.

Im Jänner wurde noch über die jährlich wiederkehrende Grippewelle berichtet. Viele Menschen werden, wie jedes Jahr, krankheitsbedingt ausfallen. Wie seit Jahren gewohnt, das Bett hüten müssen. Siehe da, seit März ist Grippewelle ausgestorben und wie vom Weltboden verschluckt. Es gibt nur mehr eine Krankheit und eine Todesstatistik. In diesen Tagen stirbt kein Mensch an einem natürlichen Tod – pasta.

Die Vitamin D Lüge

Diese Panik hat aber auch ihre guten Seiten. Als BerufskraftfahrerIn wurdest du endlich wahrgenommen. Der Einsatz gelobt, als ginge es um einen Reaktorunfall. Dein täglicher Einsatz hat aber wesentliches in deinem Körper bewirkt. Als FahrerIn hast du wenig Zeit gefunden, das Schreckgespenst an dich rann zu lassen. Deine Körperzellen bekamen über die Arbeit hinaus auch noch andere Informationen, als nur Angst und Schrecken. Du musstest funktionieren, oder?

Durch die tägliche Bewegung in der Luft hast du dein Immunsystem gestärkt. Das eventuell eingefangene Sonnenlicht hat weitere positive Effekte ausgelöst. Bedenke, dass Vitamin D eines der wesentlichen Aspekte im Winter ist. Wenn sogenannte Experten meinen, Vitamin D trägt Null zu deiner Immunstärkung bei, dann haben sie gelogen.

Noch viel schlimmer, sie haben sich nie damit beschäftigt. Und wenn sie es wissen, lügen sie bewusst. Zum Glück gibt es Ärzte, die sich mit diesem Thema ernsthaft auseinander setzen. Du findest im Netz unter den Namen Dr. Raimund von Helden, Dr. Spitz und Dr. Holick besondere drei Herren, die deine Fragen zu Vitamin D auf höchsten Niveau beantworten können.

Dein Immunsystem steckt vor allem im Darm

Hast du gewusst, das in deinem Darm bis zu 80 Prozent des Immunsystems sitzt? Die Apothekenzeitung Ausgabe Oktober 2019 schrieb: „Der Großteil unserer Immunzellen sitzt im Darm und sorgt dafür, dass schädliche Stoffe und unerwünschte Eindringlinge nicht weiter in den Körper vordringen…“Aha, also auch Viren und Bakterien?

Daher ist es in der Winterzeit von Bedeutung, deinen Darm gesund zu halten. Genau diese Darmgesundheit wird über die Weihnachtstage negativ strapaziert. Die Kombination des fehlenden Sonnenlichtes und einer gestörten Darmflora rütteln an deiner Gesundheit. Kommt noch etwas Stress und wenig Bewegung dazu, öffnet sich die alljährliche Kiste der Pandora aufs Neue.

Der Impfstoff ist keine Lösung

Ob es sich im Jahr 2020 tatsächlich um eine weltweit berechtigten Pandemie handelt, lasse ich offen. Aus meiner Sicht ist das Etikett auch nicht wichtig. Die auferlegte Ruhe hat auf jeden Fall auch was Gutes. Jedoch nur auf einen rettenden Impfstoff zu warten, ist aus meiner Sicht eine absolute Fehldiagnose. Der Mensch hat bereits seit Geburt ein evolutionäres Immunsystem eingebaut. Dieses Immunsystem arbeitet in der Regel fehlerfrei. Das Problem liegt wie immer am Menschen selbst.

Wir fordern unseren Körper täglich auf Leben und Tod heraus. Geben unseren tollen Körper Müll als Nahrung, rauchen Zigaretten und trinken Alkohol. Bewegen den Hintern nicht in die Natur.

Ehrlich gesagt, mit diesem Verhalten wird der Tod nicht verhindert. Schon gar nicht über eine Impfung. „Oh, ich bin geimpft, daher kann ich so schlecht weiterleben und muss nichts verändern.“ Wenn du dich da mal nicht irrst. Weder die WHO, der Staat, das Robert Koch Institut, noch die Bill Gates Impfkampagne wird dich vor der nächsten Grippewelle verschonen.

Für Gesundheit bist du verantwortlich

Du alleine musst endlich verstehen, selbst Verantwortung für deine Gesundheit zu übernehmen. Du alleine entscheidest, ob dein Körper fit und vital ins hohe Alter geht. Informiere dich über die zahlreichen natürlichen Methoden, dein Immunsystem zu unterstützen. Beginne mal ausgewogen und gesünder zu essen. Denke dabei an die Ballaststoffe, Vitamine und Mineralstoffe. Vermeide den weißen Zucker und ungesunde Fette. Erhöhe deinen Gemüseanteil und verringere deinen Fleischkonsum. Versuche vor dem Schlafen gehen eine regelmäßige Bewegung einzubauen.

Auch ich war alle Jahre von der sogenannten Grippesaison betroffen. Ich hatte es satt, meine wertvolle Zeit im Bett zu verbringen. Den Körper durch chemische Medikamente mit tödlichen Nebenwirkungen vollzustopfen. Das Thema hat mich die letzten fünf Jahre tiefgehend beschäftigt. Schon seit mehr als vier Jahren habe ich begonnen mein Immunsystem zu unterstützen. Komisch, dass ich seit dieser Entscheidung, die Arztpraxis nur von außen kenne. Das wichtigste Prinzip ist und bleibt daher, für dein eigenes Immunsystem zu achten und zu unterstützen. Werde selbst ein wenig Experte. Informiere dich über die Möglichkeiten, gesund zu bleiben!

Wie geht es dir mit diesem Thema?

Was machst du, um dein Immunsystem zu stärken?

Welche Auswirkung hat die aktuelle Situation auf dich?

Schreibe mir ein Kommentar!

Martin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.