9 Gründe für die Walnuss

Die Walnuss

Heute hab ich den verregneten Tag für das Walnuss knacken genützt. Im letzten Herbst konnte ich von unseren Nussbaum eine ganze Schachtel voller Nüsse sammeln. Über den Winter gut getrocknet wurde es Zeit meinen Vorrat in den Küchengläsern aufzufüllen. Ein halber Kilo Walnüsse hat im Geschäft seinen stolzen Preis! Wer jedoch schon mal selbst Nüsse geknackt hat, kann diesen Preis wertschätzen. Ganz schön viel Arbeit um ein Glas zu füllen.

Aber was ist der Sinn hinter dieser Arbeit?

Wieso soll der Mensch diese bitter schmeckenden und extrem trockenen Nüsse verzehren?

Hier mal schnell 9 Gründe zum Nachdenken:

Nüsse schützen vor Pankreaskrebs

Nüsse sind gut für die Darmkrebs-Prävention

Nüsse erhöhen die Überlebenschancen von Männern mit Prostatakrebs

Nüsse verringern das Krebsrisiko

Nüsse senken das Diabetes-Risiko

Nüsse sind wertvolle Proteinlieferanten

Nüsse schützen vor hohe Homocysteinwerte

Nüsse schützen Herz und Gefässe

Nüsse sind Gehirnnahrung

Genug Gründe? Dann solltest du hier weiterlesen:

Das stundenlange auf die Nüsse klopfen nimmt alsbald eine meditative Haltung ein. Jede einzelne Nuss wird mit einem kleinen Hammer an der Schale weich geklopft wird mit Fingerspitzengefühl die Schale vom Kern getrennt. Danach ist es leicht die Schale vom Fruchtfleisch zu trennen. Ab und zu wird von mir und den vorbeihuschenden Kindern ein kleines Stück verzehrt. Klar es gibt sicher effizientere Methoden die Nüsse auszulesen.Aber das ist ja bekanntlich eine andere Geschichte.

Nussknacker

Der Walnuss wird nachgesagt, dass das Fruchtfleisch dem menschlichen Gehirn ähnelt. Um so mehr wird der Walnuss nachgesagt eine echte Gehirnnahrung zu sein. Mit Recht? Wenn man die wissenschaftlichen Auswertungen vergleicht auf jeden Fall! Und die Walnuss kann noch viel mehr als nur unser Gehirn versorgen.

Walnüsse haben wertvolle Nährstoffe

Walnüsse sind aus botanischer Sicht Früchte und gehören zum Schalenobst.

Walnüsse enthalten nur sehr wenig Wasser (so trocken, dass nicht einmal der Speichelfluß nachkommt)

Walnüsse haben reichlich Fett, Eiweiss, komplexe Kohlenhydrate und Ballaststoffe.

Walnüsse sind eine hochkonzentrierte Nahrung mit einer extrem hoher Nährstoffdichte.

Schon eine Hand voll Nüsse reichen aus um satt zu werden. Am besten freut mich als Freund von Mineralstoffen, dass Nüsse zur Deckung des täglichen Nährstoff- und Vitalstoffbedarfs beitragen. Als Berufskraftfahrer die ideale Form für unterwegs.


Nüsse sind reich an Magnesium und Folsäure

Nüsse beruhigen bekanntlich das Nervensystem und das Magnesium in der Nuss kontrolliert den Blutdruck. Als Berufskraftfahrer kann man von hohen Blutdruck täglich ein Liedchen singen. Das bioverfügbare Magnesium hat die Eigenschaft, Entzündungen im Körper zu hemmen und vor allem das Plaque an den Arterienwänden zu verhindert. Vor allem bei der Vorbeugung von Arteriosklerose interessant. In der Walnuss findet das Labor auch die wichtige Folsäure vor. Folsäure gehört zum Vitamin-B-Komplex und wird auch besonders schwangeren Frauen ans Herz gelegt. Bei einem Folsäuremangel könnte sich das zentrale Nervensystem des Fötus nicht gesund entwickeln. Die Folgen eines Folsäuremangels könnten bei einem Baby ein offener Rücken oder andere Missbildungen sein. Da der erwachsene Mensch mit zunehmenden Alter an Strukturschäden leidet, scheint der regelmäßige Verzehr von Nüssen (ausgenommen Allergiker) angebracht.

Damit der Körper ausreichend Folsäure bekommt einfach Walnuss essen. Die Walnuss ist besonders reich an Folsäure und das freut mich besonders. Wissenschaftliche Werte: Pro 100 Gramm soll die Walnuss gleich 77 Mikrogramm Folsäure liefern. Ob die Laborwerte da immer so genau stimmen?

Was hat die Walnuss noch zu bieten?

Walnüsse haben ein sehr hochwertiges Fett und sind hervorragende Omega-3-Lieferanten

Freunde der Omega 3 Fetsäuren können sich freuen! Die Walnuss weist an einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren auf.  Die Walnuss liefert nicht nur den höchsten Omega-3-Fettsäurengehalt aller Nüsse, sondern auch ein optimales Omega-6-Omega-3-Verhältnis für den Körper.

Das ideale Verhältnis von 3 zu 1 liefert laut Wissenschaft nur die Hanfsaat. Das Fettsäureverhältnis der Walnuss liegt hervorragend bei 6 zu 1. Man kann ja nicht alles haben, oder?

Das sich Omega-3-Fettsäuren auf den menschlichen Körper positiv auswirken, hat sich schon rumgesprochen. So sind Omega Fettsäuren entzündungshemmend, blutverdünnend, triglyceridsenkend (klingt nach Sprengstoff), cholesterinsenkend, stimmungsaufhellend und vieles weitere mehr…

Wenn ich das so lese, kann es nur dem Herzen und Hirn gut tun.

Walnuss
Walnüsse sehen ausgelöst dem menschlichen Gehirn ähnlich…

Die Nüsse beugen Gallensteine vor

In einer Studie sind bei regelmäßigen Nusskonsum Gallensteine seltener aufgetreten. Das wundert nicht, tauchen Gallensteine doch besonders dort häufig auf, wo eine Insulinresistenz, Übergewicht sowie hohe Blutzucker- und hohe Blutfettspiegel herrschen und all diese Erscheinungen bei Nuss-Essern wissenschaftlich gemessen seltener vorhanden sind.

Bei Diabetes wird die Bauchspeicheldrüse geschädigt. Der Verzehr von Nüssen soll einen positiven Einfluss auf die Bauchspeicheldrüse haben.

Nüsse schenken Antioxidantien

Jede Nuss enthält laut Labor eine eigene Kombination aus Vitaminen und Mineralien.

Nüsse liefern reichlich Quelle für das Vitamin E. Dieses Vitamin ist auch als kraftvolles Antioxidans bekannt. Antioxitantien neutralisieren und verhindert die freien Radikale, dass unsere gesunde Zellen angegriffen werden. Und das Vitamin E wird auch für die Augen benötigt.

Ich bin echt Überrascht was in einer kleinen Walnuss steckt und gesundheitlich unterstützen kann!

Mein Vorratsglas ist nun voll und freue mich diese kostenlose und gesunde Powerfrucht im Haus zu haben. Mal sehen wer jetzt vom Glas naschen wird. Ob ich jetzt auch Blitzgescheit werde bezweifle ich mal.Das die Walnuss mich bei der Vitalität unterstützt, bin ich auf jeden Fall überzeugt. Ein Glas voller Nüsse sollte auch in deinem Lastkraftwagen nicht fehlen!

Welche Erfahrungen hast du mit Nüssen gemacht? Schreibe mir jetzt ein Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere