Scania – Die Ankunft einer neuen Legende? #1

Mein spontaner Besuch

Hallo BerufskraftfahrerIn! Hast du auch schon viel von der neuen Generation gehört oder schon selbst begutachten können? Oder gehörst du zu den wenigen FahrerInnen, die den neuen Scania bereits als Arbeitsgerät entgegen genommen haben?

„Der neue Dimension des Fahrens“ habe ich heute einen Besuch abgestattet. Einfach mal zielorientiert zu Scania gefahren und nach der neuen Generation Ausschau gehalten. Am Hof angelangt und mit ersten sehnsüchtigen Blicken kein neues Modell gesehen, ging es ab ins Büro. Ein kurzer Gedanke streifte mich beim Betreten, ob überhaupt ein neuer da ist?

Naja, dann nehme ich zumindest neue Prospekte mit. Doch aus den Prospekten sollte doch mehr werden. Die freundliche Empfangsdame ist der Überzeugung einen „neuen“ gesehen zu haben. Ein kurzes Telefonat mit der oberen Etage bestätigt das Anwesen der neuen Generation am Hof. Eine kurze Einweisung und los geht´s  über das langgezogene Gelände zum Tor 6.

Scania – Wo steht die neue Generation?

Kennst du die Situation auch? Voller Hoffnung freut man sich das Objekt anzutreffen und dann ist es nicht da. Nochmal einScania kurzer Blick auf die Tornummer. Ich könnte ja theoretisch vor dem falschen Tor stehen. Hilft nichts, ich muss zurück in die Werkstatt und einen Mechaniker fragen. Ich zum Mechaniker: „Hallo, Laut Info vom Büro soll da ein neuer Scania S in Halle 6 Stehen, da ist aber keiner“. Ohne Worte geht der Mitarbeiter los, ich folge ihn instinktiv und unauffällig nach.

Eine Halle nach der anderen wird schweigend betreten. Buuuuum, endlich gefunden steht der neue Scania S vor mir. In echter Form, zum Angreifen, Begutachten und Probesitzen macht es viel mehr Freude. Bis jetzt nur aus dem Prospekt, Illustrierten und Facebook gesehen steht ein gewaltig in die Höhe ragende Zugmaschine mit einem 500 PS Motor zur Ansicht bereit. Klar, alles was neu ist glänzt und riecht auch durch die neu verarbeiteten Stoffe frisch.  Mein erster Gedanke, wow der sieht in Natura wirklich besser aus. Das Zusammenspiel von Materialien, der Form und Lackierung  wirken für mich stimmig. Es wurde damit weder übertrieben noch etwas ausgelassen.

Scania
Nach langen Suchen gefunden…

Scania

Die Erleuchtung

Und dann kommt es, ich öffne die Tür und es ist nichts mehr wie es früher war. Die Tür  öffnet und schließt sich fast geräuschlos. Eigentlich so wie man es von einem Mittelklasse Auto gewohnt ist. Macht so Spaß, dass ich die Tür gleich öfters öffnen und schließen muss. In die Kabine kommt man über vier rutschfeste Treppen. Die Aussicht ist mit viel direkten Blick auf die Straße enorm. Das innere des Fahrerhauses wirkt sehr aufgeräumt, alles hat seinen Platz.

Die strenge Linie des äusseren Erscheinungsbildes wurde auch im inneren des Fahrerhauses fortgeführt. Mir gefällt diese aufgeräumte und minimalistisch anmutende Form recht gut. Durch den wirklich flach gebauten Fahrzeugboden habe ich nach oben reichlich Platz zum Stehen. Ist bei meiner Größe von 1,72cm ja auch kein Wunder. Das untere Bett hat mich heute nicht überzeugt.

Scania

Scania

Such dir dein eigenes Design

Das liegt daran, dass für mich eine Schaumstoffmatratze für meinen Anspruch viel zu weich ist. Scania bietet daher mehrere Variationen an Matratzen an. Zu meiner Zeit fuhr ich einen Scania mit einer Überkopf Bettausstattung. Die Matratze hatte eine Breite von 1,10 Meter, wenn ich mich richtig erinnere.  Beim Innenraum sind von Scania generell keine Grenzen gesetzt. Für den persönlichen Geschmack werden sogar sechs unterschiedliche Designs  angeboten. Von all den Ausstattungen gefällt mir  (als ehemaliger Tischler) die Holzvariante am besten.

Ich freue mich noch mehr auf die alsbaldige Probefahrt mit dem neuen Scania S 500. Ob ich danach das Lenkrad wieder gerne loslassen kann, bezweifle ich schon jetzt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere