Wie legal ist ein Direktvertrieb?

Schneeballsystem

Weshalb wird der Direktvertrieb gerne mit Schneebällen verglichen?

Hast du schon mal erlebt von fremden Menschen auf der Straße, im Zug oder an der Haustür auf ein verlockendes Produkt angesprochen worden zu sein. War diese Situation nicht auch oft mit Unbehagen und als peinliche Situation erlebt worden. Haben wir doch schon in der Schule gelernt uns ja nicht auf fremde Menschen einzulassen. Die Eltern haben uns schon abgeraten, ja keine Süßigkeiten von fremden Anzunehmen. Und wenn du den Staubsaugervertreter schon mal ins Haus gelassen hast, gibt es kein zurück, den wird man nicht wieder los.

Zugegeben auch ich war lange Zeit solchen Geschäften skeptisch gegenüber. Ist ja auch gut so…. In der Schule wurde dieses Berufsfeld nicht behandelt und schon gar nicht als echter Job angesehen.

Aber ich erlebe viele Menschen, die sich gar nicht erst die Zeit nehmen, mal genauer ein angebotenes Produkt oder Geschäftsmodell zu hinterfragen. Mir ist schon immer wichtig gewesen mal hinter die Bühne zu schauen.

Schneeball 

Mythos Schneeballsystem

Vermutlich so alt wie die Menschheit selbst ist dieser Begriff bei vielen Menschen der erste Gedanke. Oft werden Schlagwörter im Kopf in Erfahrung gebracht und rasch als solches bei Bedarf unreflektiert geäußert. Ich habe in der Judikatur nachgeforscht und bekomme die Antwort:

Ein Schneeballsystem ist der österreichischen Judikatur völlig fremd. Strafrechtlich verfolgt werden in Österreich sogenannte Ketten- und Pyramidenspiele nach §168a StGB.  

 

Pyramidenspiele sind nach § 168a StGB gerichtlich strafbar: Wer ein Gewinnerwartungssystem, dessen Teilnehmern gegen Einsatz ein Vermögensvorteil unter der Bedingung in Aussicht gestellt wird, dass diesem oder einem damit im Zusammenhang stehenden System unter den gleichen Bedingungen weitere Teilnehmer zugeführt werden, und bei dem die Erlangung des Vermögensvorteils ganz oder teilweise vom bedingungsgemäßen Verhalten jeweils weiterer Teilnehmer abhängt (Ketten- oder Pyramidenspiel), 1.in Gang setzt oder veranstaltet oder 2.durch Zusammenkünfte, Prospekte oder auf eine andere zur Anwerbung vieler Teilnehmer geeignete Weise verbreitet oder 3.sonst die Verbreitung eines solchen Systems gewerbsmäßig fördert, ist mit Freiheitsstrafe bis zu sechs Monaten oder mit Geldstrafe bis zu 360 Tagessätzen zu bestrafen, es sei denn, dass das System bloß zu gemeinnützigen Zwecken veranstaltet wird oder bloß Einsätze geringen Wertes verlangt werden. (www.wko.at)

 

Wie sieht das Schneeballsystem in der Praxis aus?

Hier ein Beispiel woher der Name Schneeballsystem abgeleitet wird und weshalb dieses System illegal ist. Gehen wir mal von einem einzahlenden Betrag von €500.- aus den du investierst. In der Realität waren die Beträge der Eigeninvestition oft höher. Das Ziel war immer, eine Pyramide mit 6 Partnern aufzubauen. Du selbst bist an der Spitze der Pyramide. Wenn du die Pyramide mit den genau 6 Partnern aufgestellt hast, bekam man das Geld, das die 4 unteren Partner einbezahlt hatten. Danach wurde die Pyramide aufgeteilt. Die oberste ausbezahlte Person wurde dann vom System entfernt und konnte eine neue Pyramide aufbauen. Die Personen aus der zweiten Ebene wurden durch die neue Aufteilung an die oberste Position der Pyramide gesetzt.

Schneemann

Dieses Spiel fing danach erneut von vorne an. Wie daran zu erkennen ist, gibt es Geld das in der mittleren Ebene nicht ausbezahlt wird und unaufhörlich anwächst.

Das Problem an einem Pyramidenspiel und Schneeballsystem ist das nicht ausbezahlte Geld. Das Geld aus der mittleren Ebene wächst unaufhörlich an. Wie du in diesem Beispiel siehst, befinden sich hier bereits 800,-€ auf dem Konto der Betreiber das nicht ausbezahlt wurde. Wenn man das jetzt so weiterlaufen lassen würde und nicht mit 500€ sonder 5.000€ spielen würde, wären in kurzer Zeit Millionenbeträge auf den Konten der Betreiber.

 

Darum ist ein Pyramidensystem/Schneeballsystem illegal!

 

Mein Resumee zum Schneeballsystem

Schon Henry Ford gab das Zitat: „Grundsätzlich sollte jedes Angebot zumindest geprüft werden, es könnte das beste deines Lebens sein“.

„Jedoch prüfe wer sich ewig binde“

Sehr oft werden Affiliate,  MLM, Networkmarketing oder Strukturmarketing  mit Schneeballsystem und Pyramidenspiel in Verbindung gebracht. Bei genaueren Betrachtungen halten diese Anschuldigungen aber nicht. Hierbei empfehle ich einen von mir interessant gelesenen Blockartikel, „Wie finde ich das richtige MLM Unternehmen„.

Wichtig ist, dass der Einstieg in Network und MLM die Selbstständigkeit bedeutet und wie alle anderen Unternehmer auch die Geschäfte eventuelle Risiken mit sich bringen. Die Entscheidung, sich mit mehreren Säulen aufzustellen haben aus meiner Sicht eine wichtige Berechtigung. Mein Geschäftspartner sieht das Business wie einen See.

„Wenn ein Zustrom versickert, sind noch andere da um den See zu speisen“.

Wie geht es dir mit dem Thema Schneeballsystem? Was sind deine Schwierigkeiten, MLM und Network erfolgreich zu betreiben? Schreibe mir ein Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.