Energie für den Körper

Unerklärbare Dinge tun sich auf

Laut Statistik leiden viele Menschen an einer dauerhaften, nicht erklärbaren Erschöpfung. Nicht erklärbar? Ich treffe oft Menschen die sich freuen wenn es Freitag wird  und endlich das selbstbestimmte Leben beginnt. Bis dahin bleibt die Arbeitswoche anstrengend. Man fühlt sich angeschlagen, schlapp und ohne jegliche Energie für den Körper.

Diese Menschen klagen oftmals über eine ständige körperliche und geistige Erschöpfung. Gesundheitliche Einschränkungen in Form von Kopfschmerzen, Konzentrationsstörungen und Schlafstörungen gehen einher. Wenn der Körper schlapp macht und dieser über sechs Monate andauert, spricht die Medizin von einem Chronischen Erschöpfungssyntrom.

Energie für den Körper

Die menschlichen Akkus sind leer und lassen sich kaum aufladen. Kennt jeder der einen älteren Laptop besitzt und sich der Akku nach Jahren verabschiedet. Wie so oft, in der Medizin herrscht über dieses Thema reine Unklarheit. Man kann sich diesen Zustand nicht erklären.

Als Berufskraftfahrer kann ein erschöpfter Dauerzustand mehr als bedenklich werden. 

Die Theorien gehen von immunologischen und hormonellen Faktoren aus. Auch Viren sollen daran beteiligt sein. Mit Umwelteinflüsse und Stresskomponenten kann ich schon etwas mehr anfangen. Der Zustand Erschöpfung lässt sich nicht richtig diagnostizieren und schon gar nicht therapieren. Die medizinische Behandlung von Patienten beschränkt sich derzeit auf die Linderung einzelner Symptome.

Psychopharmaka lässt grüßen

Auch ich war einmal von dieser unerklärbaren Diagnose betroffen. Als Lösungsansatz bekam ich medizinisch eine pharmazeutische Verpackung in die Hand gedrückt. Aus heutiger Sicht und wissen kann ich nur den Kopf schütteln.

Bei aller Liebe, was sich der Mensch täglich antut. Da ist es für mich nicht verwunderlich, dass die Akkus ständig leer bleiben. Ein Blick in den Einkaufswagen erklärt mir sofort den Zustand. Chemische Nahrungsmittel, zu viele zuckerhaltige Produkte, tierische Eiweißprodukte und das Handy ständig am Ohr. Kaum mehr freundliche und energiereiche Menschen unterwegs. Blass im Gesicht beamen sich viele mit dem Blick aufs Handy einfach aus der Realität. Energie für den Körper sieht wirklich anders aus.

Selber machen ist angesagt

Den einzigen Rat für diese Diagnose scheint, selbst Experte für den Zustand zu werden. Sich hinzusetzen und kleine Notizen zu machen.

Wann ist es mir das letzte Mal verdammt gut gegangen?

Wo habe ich mich das letzte Mal lebendig gefühlt?

Bin ich mit meiner Lebenssituation zufrieden?

Was müsste sich ändern um glücklich zu sein?

Welcher Ernährungsstil raubt mir die Energie?

Nehme ich 79 Mineralien und 12 Vitamine täglich zu mir?

Ist mein Körper bei der Entgiftung von Umwelteinflüssen zu unterstützen?

 

Fehlende Selbstkonsequenz

Diese oder ähnliche Fragen haben mir geholfen mein Leben selbst in die Hand zu nehmen. Meine eigene Verantwortung für die Gesundheit zu übernehmen. Meinem Körper so oft wie möglich bei der Entgiftung zu unterstützen und dadurch immer mehr Lebensenergie zu verspüren. Unglaubliche Kraft und Vitalität begleiten mich durch den Tag. Eine geballte Ladung an Lebensfreude und Motivation begleiten mich die ganze Woche. Für mich spielt es keine Rolle ob es Montag oder Freitag ist. Ich gebe meinem Körper täglich essentielle Nährstoffe. Eine chronische Erschöpfung entsteht nur dann, wenn du körperlich wie geistig die falsche Nahrungsaufnahme wählst.

Wenn du die richtige Nahrung ergänzen möchtest

Fazit: Jetzt liegt es an dir. Werde selbst Experte und verändere dich selbst. Mach mehr von dem was du gerne machst. Und wenn es derzeit nicht geht denke daran. Es ist nur eine Situation, die du selbst jederzeit verändern kannst. Wenn du nicht weißt wie es geht, ich begleite dich gerne dabei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.